QR-Code dieser Seite

Open Search - Einbindung von time4joomla in das Suchenfeld des Browsers - und so funktioniert es: Open Search
Eine Liste der verwendeten Erweiterungen findet sich im Impressum

Langjährige Erfahrung als Dozent zu verschiedenen Themen.
Ich komme zu Ihnen in die Firma oder organisiere Räume vor Ort. Dazu steht mir ein Netzwerk aus vielen Jahren Tätigkeit als freier Dozent zur Verfügung.
Weitere Informationen, sowie Referenzen finden Sie auf der Firmenseite time4mambo

  • MS-Excel
    2003 / 2007/ 2010
  • MS-Project
    2003 / 2007
  • MS-Word
    2003 / 2007 / 2010
  • MS-PowerPoint 2010
  • Joomla! 1.5 / 2.5
  • Körpersprache für Präsentation und zur verkaufsfördernen Motivation

  • Weitere Themen auf Anfrage

Interesse? Lust? Zeit? Dann freue ich mich über eine eMail oder Anruf.
Kontaktdaten im Impressum

Immer informiert, was es Neues bei time4joomla und time4mambo gibt. Der Newsletter muss noch bestätigt werden, um Mißbrauch auszuschließen und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Eigene Fehlerseite in J!2.5

Teile meine Beiträge in deinem sozialen Netzwerk
FaceBook  Twitter  

Die Original-Fehlerseite liegt hier: /templates/system/error.php
Will man eine eigene Fehlerseite machen, legt man sich eine eigene error.php in seinem verwendeten Template-Verzeichnis an: /templates/MeinTemplate/error.php

Joomla greift zunächst stets auf die Dateien im eigenen Template-Verzeichnis zu. Die Systemdatei wird also quasi überschrieben mit der eigenen Datei.

Möglichkeit 1

Diese eigene error.php kann nach Belieben selbst gestaltet werden. Allerdings wird nur HTML-Code (und PHP-Code natürlich) erkannt. Modulpositionen hingegen werden nicht erkannt und ergo nicht dargestellt.

Möglichkeit 2

Man kann aber auch einen Beitrag anlegen mit dem Fehlertext und diesen direkt aufrufen bei einem Fehler und bleibt damit im Template des Webauftritts. Oder man kann natürlich auch ein neues Template wie gewohnt erstellen und das explizit diesem Beitrag zuweisen. Der Vorteil ist, dass man stets ein Template hat, dass alles bietet und kann, was für andere Beiträge auch gilt.

Der Beitrag, der erstellt wurde, muss nun noch einem Menü zugeordnet werden. Damit niemand die Fehlerseite per Menülink aufrufen kann, gibt es die Möglichkeit eines Schattenmenüs. Also eines Menüs, dass öffentlich arbeitet, aber niemand sieht.

Dazu legen wir zunächst ein neues Menü an:

Anlegen eines Schattenmenüs

Diesem Schattenmenü, dass ich in meinem Beispiel auch so genannt habe, weise ich jetzt meinen Beitrag zu. Also alles so, wie wir es immer machen. Allerdings positioniere ich kein Menümodul in meinem Template, das dass Schattenemnü beinhaltet. Ich ignoriere die Module komplett. Dadurch wird das Menü nirgends angezeigt, dennoch verweist es auf einen öffentlich zugänglichen Beitrag und ich kann dadurch diesen Beitrag ansprechen, in dem ich ihn explizit aufrufe in meiner error.php:

<?php
defined( '_JEXEC' ) or die;
?>
<html>
<body>
<?php if ($this->error->getCode()>=400 && $this->error->getCode() <= 500) { 
JApplication::redirect("http://www.DeineDomain.de/404.html"); 
} else {
JApplication::redirect("http://www.DeineDomain.de/fehler.html"); 
}
?>
</body>
</html>

Dieser Code fragt zunächst die Fehlernummer ab. Liegt die zwischen 400 und 500 wird der Beitrag "404.html" aufgerufen. Und mit dem Beitragsaufruf wird praktischerweise auch das zugeordnete Template geladen. Wichtig ist, dass ihr vor der Site noch eure Domain schreibt und falls Joomla in einem Unterverzeichnis liegt, dann auch den Verzeichnisnamen mit angebt - also den absuluten Pfad. Macht ihr das nicht, wird der Dateinamen einfach hinter der aktuellen Aufrufadresse gehängt. Und wird eine URL mit einem Unterverzeichnis aufgerufen, kann die 404.html nicht geunden werden (Danke an Manfred für den Hinweis!).
Wobei "404" der Alias-Name des Menüverweises darstellt und bei eingeschalteten SEO dann das "html" angehängt wird. Wer nicht mit SEO arbeitet oder eine anderen URL-Aufbau hat, muss natürlich dann den Alias oder die entsprechende URL entsprechend in diese Datei eintragen.

Menüverweis im Schattenmenü zum Beitrag mit dem Fehlertext

Damit ich auch andere Fehler abfangen kann und nicht nur die "Seite nicht gefunden"-Fehler, habe ich im obigen Code noch eine zweite Fehler-Seite angegeben, die einen allgemeinen Text enthält und immer dann aufgerufen wird, wenn die Fehlernummer außerhalb 400 bis 500 liegt. Voraussetzung ist allerdings, dass der Fehler nicht so gravierend ist, dass überhaupt nicht mehr Joomla geladen wird. Wenn das passiert generiert der Webserver seine eigenen Fehlermeldungen.

Ich selber benutze die zweite Möglichkeit. Wer sich das mal anschauen möchte - hier wird eine Seite aufgerufen, die es nicht gibt:

Fehlermeldung auf time4joomla

Fehlernummern (Statuscode) und ihre Bedeutung

 

Eine Variante, die bei mir läuft:

<?php
defined( '_JEXEC' ) or die;
?>
<html>
<body>
<?php
if ($this->error->getCode()==403) { 
JApplication::redirect("http://www.time4joomla.de/403.html"); 
} elseif ($this->error->getCode()==404) { 
JApplication::redirect("http://www.time4joomla.de/404.html"); 
} else {
JApplication::redirect("fehler.html"); 
}
?>
</body>
</html>

Der Unterschied ist, dass ich die beiden Fehler 403 und 404 auswerte. 403 ist "unerlaubter Zugriff" und 404 "Seite nicht gefunden". Eine solche Liste kann man natürlich entsprechend fortführen. Dazu mal den Statuscode anschauen, den ich oben verlinkt habe.

Wenn ihr diesen Code kopiert, bitte nicht vergessen meinen Domainnamen auszutauschen mit eurem ;)

Plugin aktivieren

Meistens reicht das schon. Sollte jedoch die Fehlerseite nicht angezeigt werden oder eine weiße Seite kommen, dann mal in die Plugin-Übersicht wechseln und das System-Plugin Umleitung aktivieren.

Das Letzte...

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Visitenkarte ohne Bild im Text

Eine Visitenkarte in Outlook zu erstellen und sie standarmäßig an die Signatur anzuhängen ist nicht weiter schwer und das Internet hält auch diverse Tutorials bereit, wo dieses erklärt wird....

Stefan Koch: JavaScript

[amazonadd=3898647315] Im Vorwort des Buches steht, dass die Erstauflage vor 14 Jahren erschienen ist. Vorliegend habe ich eine Auflage aus dem Jahre 2011. Also liegt die Erstauflage deutli...

Bernd Held: VBA mit Excel

[amazonadd=3836225794]Es gibt das ein oder andere Problem in Excel, welches ich nie wirklich lösen konnte in der Vergangenheit und oft genug irgendwelche „Eiertänze“ mit Zwischentabellen ode...

Matthias Geirhos: Visual Basic 2012

  [amazonadd=3836219557] „Das Paxisbuch“ steht direkt unter der Überschrift Manchmal ist es aber wichtig, dass man das wirklich Kleingedruckte liest, um zu erfahren, was in dem Buch ...

Google-Fonts einbinden

Google-Fonts in Joomla einbinden, ist wirklich sehr einfach. Dazu zunächst die index.php des benutzten Templates editieren, welches ihr unter /templates/NameDesBenutztenTemplates/ findet und...

SEBLOD: Speicherung der Feld- und Datentypen

Ein unlektoriertes Vorabkapitel aus meinem Buch zum CCK SEBLOD™ steht hier als PDF-Download zur Verfügung- Auf knapp 20 Seiten wird der gesamte Speicherbereich erklärt. Dazu noch, wie man ei...

Stephan Nelles: Excel 2010 im Controlling

[amazonadd=3836215314] Ich will ehrlich zu Ihnen sein: Ich bin absolut überzeugt von meiner kleinen aber feinen Firma, von meinem Marketing und sowieso viel besser als die Mitbewerber! Zu...

SEBLOD: Rund um Group und Group X

  Dieses Tutorial steht auch als PDF im Downloadcenter zur Verfügung     Nach dem ersten Tutorial (Einführung in Seblod) kam ein Kontakt zu Kiki (Screendesign Whykiki) und...

Helmut Schuster: Excel 2010 - Pivot-Tabellen

  [amazonadd=3866456786] Das vorliegende Buch trägt die Untertitel Das Praxisbuch - Ideen und Lösungen für die Datenanlyse mit PivotTables und PivotCharts. Ergo findest sich in d...

nach oben scrollen

Suchen Sie einen Webhoster? time4joomla empfiehlt: www.Joomlahosting.de
Joomla ist ein freies CMS - Webdesign, Programming and Content by time4mambo
PR nur für diese Seite: SEO Tools

www.time4joomla.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.