IST/SOLL mit Fehlerindikatoren

Ein Diagramm mit Fehlerindikatoren erstellen
IST/SOLL mit Fehlerindikatoren

Diagramm mit IST-/SOLL - Neg./Pos. Abweichung

Positive/Negative Abweichung in einem Excel-Diagramm
Diagramm mit IST-/SOLL - Neg./Pos. Abweichung

Excelliste mit bestimmter Hintergrundfarbe addieren

Mit VBA eine kleine Funktion programmieren, die Zahlen mit einer bestimmten Farbe summiert.
Excelliste mit bestimmter Hintergrundfarbe addieren
Eigentlich klingt das ganz einfach. Gibt schließlich sogar eine Befehlsschaltfläche um eine Excel-Tabelle in PowerPoint einzufügen. Aber da wir es mit Microsoft und einem starken Programm zu tun haben, gibt
Verschiedene Möglichkeiten Excel in PowerPoint einzufügen

Jetzt als kostenloses Onlinebook:

Seblod - Das Handbuch

Komplettabdruck der zweiten Auflage. (Fast) alles zum CCK Seblod! Der wohl mächtigsten Erweiterung von Joomla!
Seblod - Das Handbuch
Dieses Tutorial entstand ursprünglich für Dozenten und wurde während der Coronakrise geschrieben. Das ein oder andere Seminar fand auch statt. Um den Kolleginnen und Kollegen, die sich nicht so auskannten
Einführung in Microsoft Teams
In Joomla gibt es ein Modul, welches RSS-Feeds erzeugt, die andere abonnieren können. Das Problem ist nur, dass dieses Modul jeweils nur einen Feed für die gerade aktuelle Seite/Kategorie erzeugt.
RSS-Feeds kompakt ohne Erweiterung

Rechnung in Word - ohne Excel

Mit etwas einfacher Makroprogrammierung lässt sich in Word auch ohne Excel rechnen und somit eine Rechnung erstellen. Das Tutorial zeigt in mehreren Teilen, wie sich eine Rechnung mit allem Drum und Dran erstellen lässt.
Rechnung in Word - ohne Excel
Filter in zwei oder mehr Spalten zu setzen, die nicht voneinander abhängig sind, ist mit den Filtermöglichkeiten, die Excel bietet, nicht möglich. Angenommen Sie haben eine Tabelle mit ein paar Städten, zwei verschiedene Kategorien und zugehörigen Umsätzen. Aktivieren Sie über das Menüband Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern den
Zwei Filter setzen mit ODER(...)
Die App kann bei time4mambo (https://www.time4mambo.de/downloads/category/8-apps.html) downgeloadet werden ----------------- Mir gefiehlen die guten alten Weblinks von Joomla nicht, als ich diese Site relaunchte. Beispielsweise war es nicht möglich die Sprache der
SEBLOD: Weblinks mit automatisierten Screenshots

Excel-Lösungen

  • Tutorials zu Fragen rund um Excel
  • Teilweise mit Makroprogrammierungen.
  • Fertige Excel-Sheets mit Teillösungen zum Download
Excel-Lösungen
Dieses Tutorial steht im Downloadcenter (http://www.time4mambo.de/downloads/viewcategory/3.html) als PDF zur Verfügung Einfache Rechnung Einzelpostenauflistung, Zwischensumme, Gesamtsumme und Mehrwertsteuer – für den Geschäftsmann
Rechnungserstellung mit Word und Excel
Seit Joomla 3 ist das CSS-Framework Bootstrap fester Bestandteil in Joomla und kann für eigene Templates somit einfach benutzt werden. Auf time4jaoomla erfahren Sie, wie es geht.
Bootstrap mit Joomla
Original-Auszug aus dem Buch Die Überlegung: Wir haben eine Kulturredaktion, der eine Kategorie zugeordnet ist. Und wir haben eine Politikredaktion, die in zwei Kategorien schreibt. Beide Redaktionen sollen nur ihre eigenen Beiträge bearbeiten, veröffentlichen und löschen können. Außerdem bekommen beide Redaktionen noch einen Chefreakteur zur Seite, der in allen
Fallbeispiel: Redaktionssystem
Schaut man sich das erste Mal einen CSS-Befehl an, führt das meistens zu einem panischen Weiterklicken, weil das alles sehr kompliziert ausschaut. Aber eigentlich ist es das nicht. Bei genauer Betrachtung ist CSS eigentlich sogar selbsterklärend und wenn man eine Weile damit umgegangen ist, geht es schon beinahe wie von
Wie funktioniert CSS
Das Tutorial steht auf time4mambo zum Download bereit: http://www.time4mambo.de/das-unternehmen/downloads/category/11-joomla-1-5.html (http://www.time4mambo.de/das-unternehmen/downloads/category/11-joomla-1-5.html) Dieses Tutorial ist ursprünglich für Joomla! 1.5 geschrieben worden. So ich es derzeit überblicke hat das Tutorial aber auch in Joomla!
Community Builder
Dieses Tutorial steht als PDF-Download im downgeladen (https://www.time4mambo.de/downloads/category/8-apps.html)werden. (https://www.time4mambo.de/downloads/category/8-apps.html) ---------------------- Als ich das erste Mal Seblod installiert hatte, habe
SEBLOD: Einführung am Beispiel eines selbsterstellten Portfolios
Grafische Rollovers mit dem JCE zu machen ist ja recht einfach, weil der JCE hier schon fertige Einstellmöglichkeiten sehr einfach mitbringt.Aber wie wird ein Rollover-Effekt bei einer Textmarke erzielt? Eigentlich genauso wie ein grafischer Rollover-Effekt - nur mit einem klitzekleinen Trick: Zunächst schreiben wir den Text: Lass uns was schreiben und mittendrin einen
Text-Rollover mit dem JCE

IST/SOLL mit Fehlerindikatoren

Ein Diagramm mit Fehlerindikatoren erstellen
IST/SOLL mit Fehlerindikatoren
deenfritptrues

Selbst geschrieben: SEBLOD - Das Handbuch

Das Content-Management-System Joomla! stellt dem Anwender bereits eine breite Palette von Funktionen zur Ausgestaltung von Webauftritten bereit. Bei erfolgreichen Webseiten steigt mit der Zeit aber der Anspruch in Bezug auf Funktionalität. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Sie an die Grenzen von Joomla! stoßen. Entweder greifen Sie dann in den Programmcode ein oder setzen auf ein Content Construction Kit (CCK). Das mächtigste dieser Art ist SEBLOD®. Wie Sie damit die Grenzen von Joomla! sprengen, zeigt Ihnen das vorliegende Handbuch.

SEBLOD - Das Handbuch


Para- und Nonverbale Kommunikation

Damit ist zum einen die Körpersprache gemeint und zum anderen die Art, wie wir kommunizieren. Zu letzterem gehören der Tonfall, Sprachmelodie, Artikulation, Sprechtempo und auch die Pausen zwischen den Wörtern.

Das reine Wort, der Inhalt, machen 7% unserer Kommunikation aus. Die para- und nonverbale Kommunikation zusammen 93%. Wie Sie 93% mehr Erfolg haben können, erfahren Sie auf dieser Website:

Körpersprache


Deutschsprachige Seblod-Community

Zu dritt haben wir die deutschsprachige SEBLOD™-Community gegründet. Neben Ressourcen und Webseiten , die mit SEBLOD™ gemacht sind, bieten wir ein Supportforum zu Fragen rund um SEBLOD™ an.

https://seblod.time4mambo.de


Selbst geschrieben: Joomla für Redakteure

Amazon:
Dieses essential bietet speziell Redakteuren einen Einstieg in das Content Management System Joomla!. Losgelöst vom „Ballast“ der zahlreichen Einstellungen und Möglichkeiten, die in anderen Büchern thematisiert werden, wendet sich dieses Buch ausschließlich an die eigentlichen Endnutzer des Systems und konzentriert sich dabei auf das Schreiben und Veröffentlichen von Beiträgen. Der erfahrene Autor und Joomla!-Kenner Axel Tüting erklärt jeden Schritt praxisnah und verständlich.

Joomla für Redakteure



Dankesagen...

Wenn die Tutorials dir weitergeholfen haben, dann kannst du mit einer kleinen Spende Danke sagen.

Schulungen

Langjährige Erfahrung als Dozent zu verschiedenen Themen.
Ich komme zu Ihnen in die Firma oder organisiere Räume vor Ort. Dazu steht mir ein Netzwerk aus vielen Jahren Tätigkeit als freier Dozent zur Verfügung.
Weitere Informationen, sowie Referenzen finden Sie auf der Firmenseite time4mambo

  •     VBA für Excel, Word und Outlook
  •     MS-Excel
        2003 / 2007 / 2010 / 2016 / 2019
  •     MS-Project
        2003 / 2007 / 2010 / 2016 / 2019
  •     MS-Word
        2003 / 2007 / 2010 / 2016 / 2019
  •     MS-PowerPoint
        2010 / 2016 / 2019
  •     Office 365
  •     Joomla! 3x
  •     Körpersprache

    Weitere Themen auf Anfrage

Interesse? Lust? Zeit? Dann freue ich mich über eine eMail oder Anruf.
Kontaktdaten im Impressum


Eine Übersicht der verwendeten Erweiterungen findet sich im Impressum

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beitragsseiten



Dieses Tutorial steht als PDF zum Download bereit: time4mambo - Download


Letzte Änderungen:
15.01.11 - "Hilfe! nichts geht mehr" mit einer weiteren Fehlerbeschreibung (JFusion) erweitert.
16.08.10 - ein paar Ergänzungen und Änderungen in folgenden Absätzen: "Installation", "Hilfe! Nichts geht mehr" und "Frontend" - Neu hinzugefügt: "Das Schloss - und nun?"
24.05.10 - Backend & Spezifische
15.03.10
- Hilfe! Nichts geht mehr!



Das aktuelle GMAccess gibts hier:


GMAccess spricht deutsch

Inzwischen gibt es eine deutsche Übersetzung für GMAccess, die auf des Herstellers Seiten zu finden ist:
http://www.eduvs.ch/gmaccess/index.php?option=com_rokdownloads&view=folder&Itemid=57&id=5%3Apatch-update&limitstart=10
Etwas herunterscrollen und den "Patch allemand" downloaden, entpacken und per FTP hochladen.

 

Installation

Die Installation ist mittlerweile recht einfach geworden. Auf manchen Systemen treten aber dennoch manchmal Fehler auf.
Ich benutze die "automatische Installation". Und man muss darauf achten, nicht die französische Version zu nehmen, da diese die französischen Sprachdateien erfordert. Wer dennoch die französische Version installieren möchte, findet bei mir im Downloadcenter die notwendigen Sprachdateien (die Sprachdateien entpacken und in die angegebenen Verzeichnisse per FTP laden).

Danach die Komponente wie gewohnt in Joomla hochladen. Es kann sein, dass man nach dem Klick auf "finalizer" aus Joomla geworfen wird und sich vor dem Login wiederfindet. Einfach wieder einloggen - normalerweise funktioniert jetzt GMAccess. Das geschiejht auch deswegen, weil die Rechteverwaltung sich jetzt geändert hat und die Core-Dateien teilweise überschrieben werden.

 

Updates

Da GMAccess die Core-Dateien (also die Joomla-Systemdateien) verändert, erscheint ein Updaten zunächst schwierig. Aber nach bisherigen Erfarhungen liefert der Entwickler der Komponente mit nur sehr kurzer Verzögerung zu einem neuen Joomla-Update ein neues GMAccess-Update.
Dann einfach zuerst das Joomla-Update vollziehen und anschließend das GMAcess-Update.

Ich selber bebutze GMAccess auf mehreren Websiten und habe noch nie Probleme damit gehabt.

 

Das Schloss - und nun?

Viele glauben, das Schloß vor der Komponente im Menü bedeutet, das man nicht zugreifen könne. Aber es handelt sich nur um das Icon für diese Komponente. Also nur ein Bild ohne Funktion. Sieht man es, ist GMAccess installiert.

 

Hilfe! Nichts geht mehr!

Keine Panik! Es passiert selten, aber manchmal gehts doch schief.
Wenn man sich noch einloggen kann, einfach die Komponente deinstallieren (Erweiterungen --> Installieren/Deinstallieren --> Komponenten --> GMAccess auswählen --> Löschen).
Kann man sich nicht mehr einloggen, ist das auch nicht so tragisch, wie es zunächst ausschaut. Einfach das FTP-Programm starten und die letzte Joomla-Version über die bestehenden Dateien überspielen. Bis auf installation, templates, tmp, cache und images, einfach alle Dateien über die bestehenden drüberspielen. Danach geht wieder alles einwandfrei und man kann nun die Reste von GMA normal über die Komponenten deinstallieren (siehe oben).

Ein User hat mir geschrieben, dass bei der Fehlermeldung
Fatal error: Undefined class name 'fonctiongmaccess' in /mnt/web2/53/93/51387493/htdocs/...domain..../libraries/joomla/application/menu.php on line 279
es hilft, die Cookies im Browser zu löschen. Danach wäre wieder alles in Ordnung.
Vielen Dank an Martin für diesen Tipp!

Ich selber hatte diesen Fehler mal sehr hartnäckig und habe ihn weder durch Browser-Cache-, noch durch eine Cookie-Löschung wegbekommen. Des Rätsels Lösung war: Ich hatte JFusion installiert gehabt. JFusion und GMAccess vertragen sich überhaupt nicht. Nach dem ich die gesamte JFusion-Komponente deinstalliert hatte, lief alles einwandfrei. Das Deaktivieren des JFusion-Authentifikations-Plugin brachte hingegen keine Lösung. Erst nach dem Deinstallieren JFusions klappte es einwandfrei.

 

 


Groups

Werden neuen Gruppen Rechte zugeteilt, handelt es sich dabei um eine Erweiterung der bestehenden Joomlarechte. Das bedeutet, dass SuperAdmins nicht automatisch diese Rechte miterben/mit erhalten. Es ist explizit notwendig SuperAdmins neuen Gruppen auch zu zuteilen, damit diese auch über die entsprechenden Rechte, die für diese Gruppe gelten, verfügen.

Sonst kann es passieren, dass man als SuperAdmin Menüpunkte, die nur für bestimmte Gruppen zugänglich sind, nicht mehr sieht und somit auch dort nicht zugreifen kann.

Public und Membre sind fest vorgegeben und können nicht verändert werden. Es handelt sich dabei um die Standard nichtregistrierten und registrierten User.

Collective

… bedeutet, dass hier eine Gruppe von Usern definiert wird. Dieser Gruppe kann dann später entsprechende Rechte zugeteilt werden. Jeder User, der später dieser Gruppe zugeordnet wird, erhält automatisch die zur Gruppe zugeordneten Rechte.

Unter Name gebe man den Gruppennamen ein, dazu noch eine kleine Beschreibung.

Unter Available Users stehen die vorhandenen User.
Mit Strg+Linker Maustaste können mehrere User ausgewählt werden,
mit Shift+LM zusammenhängende Bereiche
und mit einem einfachen Mausklick ein einzelner User, der dann mit dem Pfeil zu den "Members of this group" (Mitglieder dieser Gruppe) verschoben werden können.

Nested groups

Damit ist es möglich, bereits vorhandene Gruppen in die neue Gruppe hineinzuschieben. Beispielsweise kann man eine Administratorengruppe machen, die dann als Gruppe in die neue Gruppe geschoben wird und die Rechte dieser Gruppe automatisch erbt.

Individual

Eine ganze Gruppe auszuwählen, ist es auch möglich einen einzelnen User auszuwählen und diesem bestimmte Rechte zuzuweisen.
Dazu einfach einen oder mehrere User markieren und mittels des Icons "Create" als Individuellen User anzulegen. Dieser User tauscht dann später bei der Rechtevergabe mit seinem Namen auf und kann mit individuellen Rechten belegt werden.

Mit dem großen Icon oben rechts – Menu – kommt man immer zur GMAccess-Menü-Auswahl.

 

 

 

 

 


Rules - Regeln

Meiner Meinung nach ist dieses eines der absoluten Highlights in GMAccess! Unter diesen Menüpunkt kann ich sehr individuelle Lösungen kreieren und eine weitreichende Rechteverwaltung vollziehen. An dieser Stelle wird Joomla meines Erachtens entscheidend aufgebrochen und kaum noch Grenzen gesetzt.

Einige Abläufe, die in Joomla bekannt sind, sind bereits vorgegeben und können User im Backend individuell zugewiesen werden.
Diese Rechte können durch neue Regeln erweitert werden. Und zwar sowohl für das Backend, als auch Frontend. Es ist ohne weiteres möglich nicht nur Bereiche, Kategorien und Artikel, Module, Plugins oder ganze Komponenten zu sperren/freizugeben, sondern auch Teilbereiche einer Komponente oder bestimmte Downloads freizugeben/zu sperren und vielerlei mehr zu machen.

Legen wir eine neue Regel an. Klicken wir in der großen Iconleiste auf Neu.

Joomla

Standardmäßig ist als "Typ der Rechtevergabe" (Übersetzung von mir) "Joomla" ausgewählt.
Unter Acosection wird die Komponente ausgewählt, die von Joomla benutzt wird und für bestimmte Vorgänge innerhalb Joomlas zuständig sind. Wobei es sich hier ausschließlich um Vorgänge im Backend handelt.
Unter Aco wird die Aktion ausgwählt, die zur Komponente passt. Ich empfehle einfach mal ein paar der vorhandenen Regeln anzuschauen und bei Bedarf ein wenig zu experimentieren. Da ich selber ausschließlich erweiterte Rechte für das Frontend brauchte, habe ich mich mit diesem Teil nicht näher befasst.

Specific - Spezifische Regeln

  • Acosection
    Der Name der Komponente, Plugin, Modules , auf das zugegriffen werden soll (Beispiel: com_content).
  • Aco
    Die Aktion die gewirkt werden soll (Beispiele: add, read, edit, delete, …)
  • Axosection
    Der Elementtyp auf dem zugegriffen werden soll (Beispiel: item, category, form, …)
  • Axo
    ID des betreffenden Elements (Beispiel: 12, 35, …)

 

URL componant -  Komponentenerweiterung

"Komponentenerweiterung" ist meine Übersetzung.
Für mich persönlich ist das hier der spannendste Teil, da ich hiermit Komponenten aufbrechen kann und auf Teilbereiche zugreifen kann, an die ich über eine "normale" Rechteverwaltung nicht heran komme. In der eglischen Übersetzung fehlte an dieser Stelle selbige. Ich habe meine eigene Übersetzung gemacht. Das File dazu, kann bei mir downloadet werden.

  • Label = Dieser Text wird später bei der Rechtevergabe angezeigt
  • Komponente
    Komponentenauswahl
  • Variable URL 1
    Der vordere Teil der URL
  • Wert URL 1
    … und deren Wert
  • Variable URL 2
    Der hintere Teil der URL
  • Wert URL 2
    … und deren Wert


Dazu ein paar Beispiele:

Auf Bingelbonx haben wir den AdsManager installiert. Wir möchten das nur Premiumuser eine neue Anzeige aufgeben dürfen. Der Aufruf einer neuen Anzeige im Frontend ergibt diese URL:

http://www.bingelbonx.de/index.php?option=com_adsmanager&page=write_ad&Itemid=121

Unter Komponente muss nun der AdsManager eingteragen werden. Also "com_adsmanager".
Der erste Teil der URL ist "page=write_ad". Variable und Wert. Einen zweiten Teil gibt es nicht, da die ItemID für unsere Belange unwichtig ist. Daraus ergibt sich:

Label: Neue Ads schreiben
Komponente: com_adsmanager
Variable URL 1: page
Wert URL 1: write_ad

screenshot GMAccess Regeln

Diese neue Regel findet sich nun in dem Bereich der Frontend-Rechtevergabe wider. Hier kann ich nun festlegen, welche Gruppe oder Individualuser auf diesen Menüpunkt – Neue Ads schreiben – zugreifen dürfen. Wer dafür keine Berechtigung hat, erhält eine 403-Fehlermeldung. Somit kann ich also eine individuelle Fehlerseite für den 403-Fehler festlegen und freundlich mitteilen, das man keine Berechtigung hat.
Ob man diesen Menüpunkt verstecken kann, so dass der Menüpunkt unsichtbar ist, wenn man zu einer nichtberechtigten Gruppe zugehört, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht bekommt ja jemand heraus, wie das geht und kontaktet mich dann …

Screenshot GMAccess Frontend Übersicht

Ein weiteres Beispiel:

Wir haben ein Magazin, in dem unter anderem Buchtipps stehen. Angenommen ich wollte bestimmte Buchtipps nur bestimmten Usern zugänglich machen und andere Tipps allen, dann kann ich das wie folgt lösen:
Zunächst ermittel ich die URL des Buchtipps, das ich für die Allgemeinheit sperren möchte:

http://www.bingelbonx.de/index.php?option=com_content&view=article&id=75

option=com_content
Hier wird die Komponente angezeigt, die wir benutzen

view=article
Der erste Teil der URL

id=75
Der zweite Teil der URL


Damit kann ich meine Regel folgendermaßen festlegen:

Typ der Rechtevergabe: Komponentenerweiterung
Label: Bestimmten Buchtipp sperren
Komponente: com_content
Variable URL 1: view
Wert URL 1: article
Variable URL 2: id
Wert URL 2: 75

Im Frontend taucht diese Regel wieder auf und kann entsprechend zugewiesen werden.


Ich kann auf diese Art und Weise auf beinahe jeden Teilbereich in Joomla zugreifen und somit eine sehr individuelle Rechteverwaltung ermöglichen.

 

ACHTUNG! Bei den Labels etwas aufpassen. Ich hatte Schwierigkeiten mit einem Minuszeichen zwischen zwei Namen. Eine URL im Label wird auch übel genommen. In der Frontend-Zuordnung kann es dann passieren, dass dort nichts angezeigt wird. Also sämtliche Extensions verschwunden sind.

 

 

 

 

 


Backend & Specific

Möchte man einem User Zugang zum Backend gewähren, der normalerweise sich dort nicht einloggen kann, kann man in GMA entsprechende Ausnahmen definieren und auch sehr konkrete Zuweisungen machen, was der betreffende User oder die Usergruppe im Backend sehen kann, bzw. worauf sie Zugriff hat.

Dazu zunächst links die Gruppe anklicken, für die man einen Zugang definieren möchte und dann im ersten TAB rechts (Joomla-Rechte) den ersten Punkt mit einem grünen Haken versehen. Also das Accéder au backend.

GMAccess: Einstellungen zum Backend

 

Detailansicht:
GMAccess: Einstellungen zum Backend (Detailansicht)

Obwohl es sich um einen User handelt, der sonst nicht ins Backend hineinkommt (also das Joomla-Recht "Registriert" bis "Publisher" hat, kann sich dieser User nun doch im Backend einloggen.

Unter Joomla-Rechte stehen weitere grundlegende Rechte, die aber leider aufgrund der französischen Sprache und meinem Nichtwissen selbiger etwas schwer zu erraten sind. Ich habe dennoch mal etwas herumgespielt und folgendes herausfinden können. Wobei ein rotes Kreuz den jeweiligen Punkt ausblendet und ein grüner Haken ihn einblendet (Menü und Icon):

  • Gérer les médias = Medienverzeichnis
  • Gérer tous les menus = Menüs
  • Gérer les section & les catégories = Das Menü mit den Bereichen und Kategorien wird angezeigt und kann editiert werden
  • Installer/Supprimer des extensions = Erweiterungen können de-/installiert werden
  • Gérer les plugins = Plugins betreffend
  • Gérer les langues = Sprachen können de-/installiert werden
  • Vérification globale = Globales einchecken
  • Gérer les utilisateurs = Benutzer einsehen und neu anlegen. Wobei bei meinem Testuser es so war, dass der den Admin nicht sehen konnte in der Benutzerliste
  • Accès au workflow = --- unbekannt – ich habs nicht herausfinden können ---
  • Configurer le site = Konfiguration aufrufen und ändern
  • Gérer la corbeille = Papierkorb: Beiträge
  • Gérer la frontpage = Startseite einsehen. Aber es können keine Beiträge verändert werden
  • Gérer les modules = Module einsehen und ändern
  • Gérer les templates = Templates einsehen und ändern
  • Gérer la messagerie de masse = Massenmail versenden
  • Nettoyer le cache = Cache leeren (Cache und abgelaufenen Cache)


In den weiteren TABs kann nun eingestellt werden, was  er da genau machen darf.

Im Menümanagement und Komponentenmanagement kann ganz genau zugewiesen werden, auf welche Menüs und oder Komponenten der User oder die Usergruppe im Backend zugreifen dürfen. Unter Spezifischer Zugang können Regeln zugewiesen werden, die zuvor im Regelwerk erstellt wurden. Wurde nichts geändert, steht hier standardmäßig eine Beispielregel, die aber meines Wissens keine Funktion hat.

Der User kann übrigens alle Beiträge sehen, diese aber weder editieren noch löschen. Das Recht dieses tun zu dürfen, erhält er über die Frontend-Zuweisungen.


Tipp: Änderungen werden erst übernommen, wenn man einmal auf "Zurück" geklickt hat. Also auf dem grünen Icon oben rechts.

 

 

 

 

 


Frontend

Bereiche, Kategorien und einzelne Artikel können gesperrt und zugeweisen werden.
Ebenso Module, Plugins und Komponenten.

Bei den Modulen finden sich auch die Menümodule, die wiederum die einzelnen Menüpunkte enthalten, die somit individuell zugewiesen werden können.

Und die selbst angelegten Frontend-Regeln finden sich unter den Komponenten ebenfalls wieder.

Einfach anklicken und die Gruppen und User mit einem grünen Häkchen versehen, die zugreifen dürfen …

 

Im Joomla-Frontend selber kann man die Unterschiede beim eingeloggten Useer jeweils erst sehen, wenn man sich einmal aus- und wieder einloggt. Vorher werden Änderungen ignoriert.


Bewertungen des Beitrages
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

webdesign von time4mambo

www.time4joomla.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.